PKF Wulf Niggemann Wandel KG

Wirtschaftsprüfung &
Beratung

Bitcoin

Bitcoin: Virtuelle Goldgräber und deren Besteuerung im privaten und betrieblichen Bereich

Der Bitcoin erfährt spätestens seit dem rasanten Kursanstieg im Jahr 2017 einen immer größeren Bekanntheitsgrad. Dabei ist der Kurs äußerst volatil: Im Laufe des Jahres 2017 stieg er von 930 € auf 16.892 € (dem Allzeithoch Mitte Dezember 2017), um dann bis Mitte März 2018 wieder auf 6.656 € abzustürzen. Infolge der Ausbreitung dieses Zahlungsmittels sowie wegen der damit verbundenen Kursgewinne und -verluste haben Fragen nach der zutreffenden steuerlichen Behandlung stark an Bedeutung gewonnen.

Wie Bitcoins entstehen und wie die mit dem Mining verbundenen Aufwendungen und Erträge steuerlich zu behandeln sind erfahren Sie in den PKF Nachrichten 4/2018.

PKF Nachrichten